Projektinhalt

Waldflächen für den Baumschläfer


Kartierung, Maßnahmenplanung und Bewusstseinsbildung

Überblick

Wie sein Name schon sagt: Der Baum­schlä­fer ist ein Cha­rak­ter­tier der Laub- und Misch­wäl­der. Er bewegt sich bevor­zugt klet­ternd im Geäst, und gehört zur Fami­lie der Bil­che, auch Schlä­fer genannt. Sein Über­le­ben ist untrenn­bar mit dem Lebens­raum Wald ver­bun­den. Der Baum­schlä­fer ist euro­pa­weit geschützt, doch Daten zu sei­ner Ver­brei­tung sind rar. Wo in Öster­reich gibt es ihn noch?

Haben Sie schon ein­mal einen Baum­schlä­fer gese­hen? Mit sei­ner schwar­zen Augen­mas­ke sieht er zwar aus wie ein Super­held in Akti­on, tat­säch­lich ver­bringt er aber einen Groß­teil des Jah­res ganz schlaf­maus-typisch im Win­ter­schlaf. Auch wäh­rend sei­ner Akti­vi­täts­zeit führt er ein ver­steck­tes Leben zwi­schen Zwei­gen oder in sein Nest geku­schelt. Nur sel­ten bekommt man ihn zu Gesicht, und es ist kein Leich­tes sein Vor­kom­men in einem Gebiet nach­zu­wei­sen. Selbst unter Forst­leu­ten und Wald-Stamm­gäs­ten ist der Baum­schlä­fer kaum bekannt. Durch eine bun­des­wei­te Suche von den Donau-Auen bis in die Ber­ge der Alpen wol­len wir mehr über den klei­nen Klet­ter­künst­ler und sei­ne Lebens­raum­be­dürf­nis­se her­aus­fin­den. Bei unse­rer Frei­land­for­schung freu­en wir uns über Unter­stüt­zung. Es gibt zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, sich an der „SOKO Baum­schlä­fer“ zu betei­li­gen. Wer­den Sie zum Citi­zen Sci­en­tist und hel­fen Sie uns bei der Suche!

Projektziele

  • Wo gibt es ihn noch? – Ver­bes­se­rung des Wis­sen­stands zur Ver­brei­tung des Baum­schlä­fers in Österreich
  • Wie kön­nen Wald­le­bens­räu­me für den Baum­schlä­fer erhal­ten und geför­dert wer­den? – Erar­bei­tung eines Maß­nah­men­ka­ta­logs zum Schutz der Art
  • Wie kann man mit­hel­fen, den Baum­schlä­fer zu erfor­schen? – Infor­ma­ti­on und Ein­bin­dung der Bevöl­ke­rung, Citi­zen Science

Was passiert im Projekt?